Wegweiser

Hier stellen wir Privatinitiativen Firmen,
Vereine + Verbände sowie Einrichtungen vor,
denen der Erhalt der Natur und der Artenvielfalt wichtig ist.

Ferner Behörden, die sich kümmern...

Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird regelmäßig überarbeitet.
 


Natur- und Artenschutz


Pflegestation für Segler und Schwalben
Monheim am Rhein

Marianne Engel, Mitglied der
NABU-Ortsgruppe Monheim,
betreibt eine
Pflegestation
und für aus dem Nest gefallene
und elternlose sowie verletzte
Mauer-Segler (Apus apus) sowie
Rauch-Schwalben (Hirundo rustica) und
Mehl-Schwalben (Delichon urbicum).

http://www.wildvogelhilfe.org/
aufzucht/plz4.html

Mauer-Segler  (Apus apus)
 © Fotonatur/NABU


Fledermaus-Pflegestation
Monheim am Rhein

Frank, Sabine und Olivia Gennes,
in corpore Mitglieder der
NABU-Ortsgruppe Monheim,
betreiben gemeinsam eine Pflegestation
für entkräftete und verletzte Fledermäuse.

 

http://www.fledermausschutz.de/
2000/01/29/ansprechpartner-mettmann/

http://www.nabu-mettmann.de/
front_content.php?idcat=76

Zwerg-Fledermaus (Pipistrellus pipistrellus)
© Sabine Gennes


Deutsche Ameisenschutzwarte e.V.
 


Echsen-Ecke
Solingen

Die "Echsen-Ecke" ist das
Terraristik-Fachgeschäft der
Diplom-Biologin Linda Bunzenthal
in Solingen-Höhscheid.

Linda Bunzenthal unterstützt unsere
NABU-Ortsgruppe in zweierlei Hinsicht:
- sie hilft interessierten NaturfreundInnen
  bei der Bestimmung einheimischer
  Amphibien und Reptilien
- sie vermittelt in Notfällen die Unterbringung
  von während des Winters aufgefundenen
  einheimischen Amphibien und Reptilien
  (Überwinterungsstellen).

http://www.echsenecke.de/ 

                                                   


 

Terraristik-Fachgeschäft Echsen-Ecke
© Frank Gennes


Rettet den Regenwald e.V.

Rettet den Regenwald e.V. setzt sich seit 1986 aktiv für den Erhalt der Regenwälder,
ihre Bewohner und soziale Reformen in den betroffenen Regionen ein.

Unter anderem werden Protestkampagnen gegen Raubbau,
umweltzerstörende Ausbeutung von Bodenschätzen,
die Überflutung riesiger Waldflächen als Folge von Großstaudämmen
und die Waldzerstörung zugunsten von Monokulturen wie Palmölplantagen organisiert.

Das Magazin REGENWALD REPORT ist in unserer Zentrale kostenlos erhältlich.
Bitte wenden Sie sich an den NABU-Stadtbeauftragten (f.gennes@nabu-kv-mettmann.de).

 


World Wide Fund For Nature (WWF)

Der WWF ist eine der größten und erfahrensten Naturschutzorganisationen
der Welt und in mehr als 100 Ländern aktiv.

Zur Zeit werden weltweit 1300 Projekte
zur Bewahrung der biologischen Vielfalt durchgeführt.


Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V. (ZGF)

Die ZGF ist eine internationale Naturschutzorganisation
mit Sitz in Frankfurt am Main.
Gegründet von Prof. Dr. Bernhard Grzimek
engagiert sich die ZGF noch heute
für die Erhaltung von Wildnis
und der biologischer Vielfalt
in den letzten großen Wildnisgebieten unserer Erde.


 


Umwelt- und Naturschutz


Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND)

Der BUND ist ein Umwelt- und Naturschutzverband,
der sich für eine nachhaltige Entwicklung
auf lokaler, regionaler, nationaler und
internationaler Ebene engagiert.
Er versteht sich als die treibende gesellschaftliche Kraft
für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland.

 

 


Initiative "Stopp-CO-Pipeline"

 

Die Initiative "Stopp-CO-Pipeline"
kämpft gegen die geplante
Kohlenmonoxid (CO)-Leitung
der Bayer AG
(Stichwort "Giftgas-Pipeline").

Protest-Mahnmal gegen die CO-Pipeline der BAYER AG
in Monheim am Rhein

© Olivia Koala Gennes


Umweltbildung


Ostafrikanisches Spitzmaul-Nashorn
(Diceros bicornis michaeli)
© Zoo Köln

 

Das  NATURFORUM KÖLN ist ein
Kooperations-Projekt von
NABU-Stadtverband Köln und Zoo Köln.

 


Angeboten werden  Vortragsreihen und gemeinsame Veranstaltungen
zu aktuellen Themen:
- zoologische Forschungsergebnisse
- Natur- und Artenschutzprojekte
- Tiergartenbiologie
- Reiseberichte

Die Veranstaltungen finden
in den Monaten Oktober bis März
jeweils am 2. Dienstag im Monat
um 19:30 Uhr
in unterschiedlichen Räumlichkeiten

im Zoo Köln statt.

Einige Mitglieder der Ortsgruppe Monheim nehmen regelmäßig an den Veranstaltungen
des Naturforums teil.

Infos zu den Fahrgemeinschaften gibt es
per e-mail unter 
f.gennes@nabu-kv-mettmann.de 
oder per Telefon unter 0157 83836099.

Flusspferde
(Hippopotamus amphibius)
© Rolf Hürche/Zoo Köln

beide Fotos entstanden im Zoo Köln


Behörden


Landesbetrieb Wald und Forst NRW

Das illegale Entsorgen
von Gartenabfällen im Wald führt
zur Überdüngung des Waldbodens und
zum Einbringen gebietsfremder Pflanzen
in die freie Natur.
Dies schädigt langfristig das Ökosystem Wald.

Teil einer illegalen Gartenmüll-Deponie
im Knipprather Wald

2 Fotos © Frank Gennes

Ordnungswidrigkeiten wie diese können
dem für Monheim am Rhein zuständigen
Regionalforstamt Bergisches Land
gemeldet werden.



Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!